Bielersee

Vitamine

Weizenfeld Vitamine sind organische Verbindungen, die von Natur aus in fast allen Nahrungsmitteln enthalten sind. Die vom Körper benötigten Mengen sind sehr gering, so dass noch millionstel Gramm eine Rolle spielen. Man kann sagen, dass Vitamine die Zündstoffe im Stoffwechsel sind und von daher im Körper eine lebenswichtige Funktion ausüben. Alle im Körper ablaufenden Prozesse werden von Vitaminen und Mineralstoffen gesteuert. Sie sind für uns so wichtig, dass wir sie jeden Tag mit der Nahrung aufnehmen müssen und zwar in genügenden Mengen. Der tägliche Bedarf hängt stark von der persönlichen Situation ab. Deshalb wurde in den nachfolgenden Tabellen auf entsprechende Angaben verzichtet. Die Qualität unserer Nahrungsmittel ist heute leider nicht mehr die beste. Die Forschung hat nachgewiesen, dass sie 50-80% weniger Vitamine und Mineralstoffe enthalten als früher. Diesem Umstand versuchen viele Nahrungsmittelhersteller entgegenzuwirken, indem sie zahlreichen Produkten künstliche Vitamine befügen. Wie diese auf den Organismus einwirken, ist nicht umfassend erforscht. Tatsache ist jedoch, dass sie die natürlichen Vitamine nicht ersetzten können.
Die Vitamine sind unterteilt in zwei Gruppen:
• Wasserlösliche Vitamine: Diese kann der Körper nur in geringen Mengen speichern, sie müssen deshalb regelmässig mit vitaminreicher Nahrung wie Obst und Gemüse zugeführt werden.
•Fettlösliche Vitamine: Diese werden im Körper in der Leber und im Fettgewebe gespeichert. Sie müssen nicht regelmässig zugeführt werden, denn der Körper kann sie bis zu drei Monate speichern.

Wasserlösliche Vitamine
  • B1 Thiamin
  • B2 Riboflavin
  • B3 Niacin (Nicotinsäure)
  • B6 Pyrodoxin
  • B9 Folsäure (Folat)
  • B5 Pantothensäure
  • B7 Biotin (früher Vitamin H)
  • B12 Cobalamin
  • C L-Ascorbinsäure

  • Fettlösliche Vitamine
  • A Retinol
  • Carotine (Provitamin A)
  • D Calciferol
  • E Tocopherol
  • K Phytomenadion

  • Vitalstoffverluste

    Stellen Sie sich vor, Sie essen eine leckere Tropenfrucht und denken dabei, dass Sie sich mit vielen gesunden Vitaminen versorgen. Falsch gedacht: Die Wirklichkeit sieht etwas anders aus. Bei Früchten und Gemüsen, welche heute im Lebensmittelhandel angeboten werden, sind oft nur noch Bruchteile der ursprünglichen, natürlichen Vitalstoffe vorhanden. Dies durch hochentwickelte Anbaumethoden, zu frühe Ernte, industrielle Verarbeitungsmethoden, falsche Lagerung und ungünstige Zubereitung. Besonders importierte Früchte enthalten sehr oft nur einen Bruchteil der Vitamine, welche sie eigentlich enthalten sollten.

    Anbaumethoden: Fast alle Früchte die wir heute im Supermarkt kaufen, stammen aus rationell bewirtschafteten Betrieben. Zucht und Produktion sind einzig ausgerichtet auf Ertragssteigerung, d.h. die Früchte müssen makellos, schön und gross aussehen, was man durch entsprechende Züchtungen erreicht. Dazu werden Pestizide und Kunstdünger eingesetzt und hiermit verhindert, dass die Früchte die für uns so wichtigen Mineralien nicht mehr in genügender Menge aufnehmen können. Magnesium, Calcium und Selen werden im Boden gebunden.
    Ernte: In rationell arbeitenden Betrieben, werden die Früchte meistens im noch unreifen Zustand geerntet. In diesem Zustand haben Früchte noch nicht alle Vitalstoffe voll ausgebildet.
    Verarbeitungsmethoden: Lagerung: Die Umgebungsfaktoren Licht, Temperatur und der Sauerstoff in der Luft, haben auf die Vitalstoffe einen grossen Einfluss. Stark betroffen sind die Vitamine A,C,E,K,B2 und B6. Das Vitamin C ist sehr wärmeempfindlich. Spinat beispielsweise, soll bereits nach 2 Tagen Lagerung bei Raumtemperatur, 48% seines ursprünglichen Vitamin-C-Gehalts verlieren. Wird er jedoch 2 Tage im Kühlschrank gelagert, beträgt der Verlust nur 34%. Mit den anderen Vitaminen geht es ähnlich.
    Zubereitung: Durch unsere Koch- und Essgewohnheiten wird ein grosser Teil der Vitalstoffe vermindert. Langes Kochen oder Aufwärmen der Speisen am nächsten Tag, vernichtet ein Grossteil der Vitalstoffe. Das kann so weit gehen, dass der Magen nur mit inhaltlosen Speisen gefüllt wird und dem Körper fehlen trotzdem die dringend benötigten Vitalstoffe. Ein Grund mehr, warum wir Gemüse und Früchte im rohen Zustand verzehren und niemals kochen sollten! Inhaltsstoffe Tabellen

    Und künstliche Vitamine, sind sie gesund? Mehr