Bielersee

Unser Körper - ein Bewegungsapparat

Weizenfeld Der Mensch kann mit seinem Körper zahlreiche und vielseitige Bewegungen ausführen. Ermöglicht werden diese Bewegungen durch über 650 Muskeln, die im ganzen Körper verteilt sind. Ohne Muskeln könnten wir uns überhaupt nicht bewegen; wir könnten nicht einmal mit den Auglidern zwinkern, oder den Mund zum Sprechen oder Essen bewegen. Alle Körperbewegungen sind immer ein Zusammenspiel mehrerer Muskeln, die willentlich oder durch Impulse die vom Gehirn aus gehen (Beispiel: Die Atmung), gesteuert werden.

Muskeln bestehen aus Muskelzellen und Bindegewebe. Je nach Belastung sind sie srärker oder schwächer ausgebildet. Wird ein stärker ausgebildeter Muskel infolge einer Änderung der Lebensgewohnheiten nicht mehr beansprucht, wird die Muskelmasse zurückgebildet und wir werden schwächer. Dies geschieht sehr oft, wenn sich Leute im Rentenalter aus dem Berufsleben zurückziehen. Um bis ins hohe Alter gesund zu bleiben, muss der Körper während dem ganzen Leben in Bewegung bleiben. Je nach Beruf den wir ausüben, werden bestimmte Muskeln bevorzugt beansprucht, die anderen werden immer schwächer. Dies sollten wir verhindern durch anderweitige körperliche Tätigkeit.

Vorsicht: Die Muskeln sind verletzlich!
•Muskelkater
Ein Muskelkater entsteht, wenn nicht viel beanspruchte Muskeln plötzlich ungewohnt betätigt werden. Im Muskelgewebe entstehen feinste Risse, die dann 1 bis 2 Tage nach der Tätigkeit stark schmerzen. Der Körper repariert den Schaden und gleichzeit wird der Muskel verstärkt.

•Muskelzerrung
Zu einer Zerrung kommt es, wenn Muskeln im kalten Zustand stark beansprucht werden. Bei kühlem Wetter, können Muskeln schnell abkühlen. Bevor wir sie stark belasten, sollten sie auf Körpertemperatur aufgewärmt werden.

•Muskelkrämpfe
Ein Muskelkrampf entsteht vielfach bei einer aussergewöhlichen und starken Bewegung. Bei vielen Leuten ist der Grund aber auch ein Magnesiummangel. Sie sollten vermehrt magnesiumhaltige Lebensmittel essen. Welche das betrifft, sehen Sie in den Tabellen hier

Bewegungsmangel hat weitreichnde Folgen. Mehr