Bielersee

Essbare Wildpflanzen

Essbare WildpflanzenSie möchten sich gesund ernähren und haben genug vom ständigen Kranksein? Einfach Pillen schlucken, bringt auf die Dauer nur noch mehr Krankheit. Nein, der Griff zu den Medikamenten kann nicht die Lösung sein, da gibt es eine viel einfachere:
Essen Sie einfach frisches Gemüse, möglichst täglich Wildpflanzen und viel Obst. Verzichten Sie aufs Kochen und Sie werden Ihre persönliche Gesundheit erhalten oder wieder zurückgewinnen.

Essbare Wildpflanzen sind im Vergleich zu den gezüchteten Kulturgemüsesorten um ein vielfaches reicher an Vitaminen und Mineralien. Aber auch an Spurenelementen, sowie an sekundären Pflanzenstoffen wie ätherische Öle, Bitterstoffe und Enzyme sind sie viel reicher - und das ist, was sie so viel gesünder macht als kultivierte Gemüse. Mit Wildkräutern hat man weniger Arbeit, denn man muss sie nicht erst säen, giessen, düngen und spritzen, man muss sie lediglich ein bisschen kennen lernen. Jahr für Jahr stehen sie uns zur Verfügung. Sie wachsen überall, am Wegrand wie am Waldrand, auf Feldern und auf Waldlichtungen. Sie wachsen auch in unseren Gärten, wo sie achtlos als «Unkraut» ausgerissen werden und auf dem Komposthaufen landen. Ein Beispiel ist der Löwenzahn, von welchem es ungefähr 120 Arten gibt.
Wildpflanzen bieten lebenswichtige Vitalstoffe, Proteine und Fette - und das alles zum Nulltarif!
Inhaltsstoffe Tabellen

Rezepte

Folgende Wildpflanzen kommen eigentlich überall vor und sind leicht zu finden:

Bärlauch
Brennnessel
Engelwurz
Löwenzahn
Gänseblümchen
Giersch
Franzosenkraut
Huflattich
Klee
Milzkraut
Melde
Vogelmiere
Malve
Moose
Sauerampfer
Scharbockskraut
Portulak
Wiesenkerbel
Taubnessel
Platterbse
Knöterich
Ackerwinde
Weidenröschen
Sauerklee
Wiesenknopf

Die Blätter und Blüten folgender Bäume und Büsche sind ebenfalls essbar:

Ahorn
Birke
Buche
Brombeere
Eiche
Himbeere
Ulme
Fichtentriebe

Dies ist nur eine kleine Auswahl, denn es ist unmöglich, sie alle aufzuzählen. Es würde auch nicht viel Sinn machen, Pflanzen zu kennen die man nicht findet.